5. Lebenswoche

Viel war los in der 5. Lebenswoche unserer Kleinen… Aylas neue Familie war da und hatte viel Zeit mitgebracht, um ausgiebig mit allen Hundekindern zu schmusen. Außerdem hatten sie tolle Geschenke für die Hundekinder dabei: ein Tunnel und ein Zelt, das zum Bällebad umfunktioniert wird und nächste Woche zum Einsatz kommt.

Im Sand, am Wasser und im Gras konnte der A-Wurf wieder tolle neue Dinge erleben: Aris hat als erstes den Schwimmteich gefunden und war mutig genug, mit seinen Pfötchen Kieselsteine unter Wasser zu erkunden. Klein-Alma hat ihre Vorliebe für Buddeln im Sand entdeckt und der Rest der Bande vergnügte sich mit Hosenbeinen oder Schnürsenkeln der im Gras sitzenden Kinder und Erwachsenen – es ist einfach alles interessant! …und so lustig mitanzusehen, wie die Hundis auf tapsigen Pfoten die Welt erkunden und keine Scheu haben, auf neue Menschen und Dinge zuzugehen. So soll es sein!

So ausgiebig die Kleinen spielen und so unermüdlich sie alles erkunden wollen – überkommt sie wie auf Knopfdruck die Müdigkeit und auf einmal liegen sie dann alle da und schlafen voller friedfertiger Seligkeit.

 

Wir freuen uns außderdem sehr, dass auch Amos nun eine neue Familie gefunden hat. So wie es aussieht, wird er, ganz der Tradition der Spitze als „Hofhunde“ entsprechend, der neue Hund eines Biobetriebs werden. Und zwar natürlich nicht an der Kette oder im Zwinger – das wollen wir auf keinen Fall – sondern als ein Hund, der „überall dabeisein soll“, wie seine neuen Besitzer sagen. Das Beste daran ist, dass seine neues Zuhause ganz in der Nähe ist, sodass wir ihn sicherlich öfters sehen werden. Juhuu!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s